BASF

Solidia Technologies hat eine Technologieplattform entwickelt, welche die Produktion von zukunftsweisenden Baumaterialien mit einzigartigen physikalischen Eigenschaften, geringeren Kosten und niedrigem CO2 Gehalt erlaubt. Solidia's sogenannte "Low Temperature Solidification (LTS)" Technologie beschleunigt den natürlichen Prozess, bei dem sich CO2 mit Mineralien zu einem Feststoff verbindet. In der Baumaterialienindustrie ermöglicht dies die Produktion von stärkeren und widerstandsfähigeren Materialien, angefangen von Fassaden, über Kacheln und Schindeln bis hin zu dekorativen Küchenarbeitsplatten. Solidia Techonologies arbeitet auch an der Entwicklung neuer Materialen zur Substitution von Beton. Erste Testergebnisse zeigen deutlich bessere Eigenschaften als bisheriger Beton. Darüber hinaus eröffnet das Binden von CO2 im Produktionsprozess die Möglichkeit eines CO2 neutralen Beton-Ersatzes.

Solidia Technologies wurde 2008 gegründet und hat seinen Firmensitz in Piscataway, NJ, USA. Neben BVC sind auch Kleiner Perkins Caufield Byers, Bright Capital und BP Ventures in Solidia investiert.